OK Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Aktuelles aus dem Hundiversum

Aufnahme von Auslandshunden


Ergänzung zu den Allgemeinen Aufnahmebedingungen im HUNDIVERSUM

Trotz den verschärften Gesetzesbestimmungen für das Verbringen von Hunden nach Deutschland stellen wir fest, dass viele Hunde (vor allem aus süd-/ südöstlichen EU- Ländern) krank sind. Falsche Angaben zum Alter, fehlende Impfungen und unzureichende, tierärztliche Vorsorgeuntersuchungen führen oft zu weiteren Tierschicksalen.

Die neuen Besitzer sind in diesen Situationen rasch überfordert und nicht zuletzt wird die Gesundheit unserer eigenen „Tierbestände“ durch unüberlegte Hundeimporte aufs Spiel gesetzt. Eine Beratung (VOR dem Hundekauf) durch seriöse Organisationen, Tierheime, Züchter oder andere qualifizierte Einrichtungen ist wichtiger denn je.

Der Druck von Krankheitserregern (Viren, Bakterien, Würmern, Einzeller usw.) nimmt überproportional zu. Gerade Leptospirose und Staupe (bei Wildtieren) taucht vermehrt auf. Einzelne Parvovirosefälle (in Tierheimen) lässt uns immer wieder aufhorchen. Selbstverständlich können dafür nicht alleine die „Tierschutzhunde“ verantwortlich gemacht werden, doch tragen unseriöse Importe wesentlich dazu bei.

Zu unseren normalen Aufnahmebedingungen gelten für Hunde aus Süd-/ Südwest- und Südosteuropa ab SOFORT,  folgende Zusatzbedingungen (bereits für das Kennenlerngespräch):

- Gültiges, laminiertes Reisedokument (EU- Impfpass) gemäss gestzlichen Bestimmungen
- Der Hund muss mindestens 7 Monate alt sein
- Der Hund muss sich seit mindestens 3 Monaten beim „Endbesitzer“ befinden
- Nachweis eines umfassenden Checks durch einen Tierarzt in Deutschland
- Impfungen gemäss Richtlinie der ständigen Impfkommission
- Nachweis einer regelmässigen, erregerspezifischen Parasitenbekämpfung
- Reisekrankheiten- Profil* des Hundes (z.B. LABOKLIN)

*ein aussagekräftiges Reisekrankheiten- Profil kann frühestens 6 Monate nach dem Verbringen nach Deutschland erstellt werden

Bemerkung:

Diese Zusatzbedingungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und können jederzeit durch weitere Bestimmungen erweitert werden. Diese Zusatzbedingungen stellen auch keine tierärztliche Beratung dar; für weitere Auskünfte und eine fachspezifische Beratung wenden Sie sich bitte an Ihren Tierarzt.

© HUNDIVERSUM DogCare GmbH/ Marco Schadegg, 14. Januar 2016

Eintrag vom: 14.01.2016